Zur Behandlung von Scheideninfektionen: octenisept® Vaginaltherapeutikum

Ausfluss, Jucken und Brennen – die Symptome bei einer Infektionskrankheit im Intimbereich können sehr unangenehm sein. Viele Frauen leiden unnötig lange unter den Beschwerden, da ihnen die Erkrankung peinlich ist und sie daher keinen Arzt oder Apotheker aufsuchen. Dabei müssen Frauen keinerlei Bedenken haben: Die Beschwerden sind weder ungewöhnlich, noch ist die Behandlung kompliziert. Sprechen Sie Ihren Arzt oder Apotheker auf Ihre Beschwerden an, er wird Ihnen ein geeignetes Vaginaltherapeutikum empfehlen können.

Wann kommt octenisept® Vaginaltherapeutikum zum Einsatz?

Das Antiseptikum ist ein Präparat, das sie rezeptfrei in der Apotheke erhalten. octenisept® Vaginaltherapeutikum ist wirksam gegen Bakterien und kann zur Behandlung von bakteriell bedingten Vaginalinfektionen eingesetzt werden.

 
 

Alle Vorteile von octenisept® Vaginaltherapeutikum auf einen Blick:

  • lindert bakteriell bedingten Juckreiz, Brennen und Ausfluss
  • einfache und schmerzfreie Handhabung
  • auch geeignet für die Behandlung des Partners
  • optimale Benetzung der Schleimhaut dank Sprühapplikator
  • keine Einschränkung der Anwendung bei Schwangeren ab dem vierten Monat

Wie wird das Mittel angewandt?

octenisept® Vaginaltherapeutikum wird am ersten Behandlungstag zweimal täglich, morgens und abends, angewandt. In den darauffolgenden sechs Tagen ist es ausreichend, octenisept® Vaginaltherapeutikum einmal pro Tag zu benutzen.

Ziehen Sie vor der ersten Anwendung Schutz- und Sprühkappe von der Flasche ab. Nehmen Sie anschließend den Applikator aus der Hülle und stecken Sie diesen auf die Flasche. Nun sollten Sie den Sprühapplikator möglichst tief in die Vagina einführen. Dies gelingt besonders gut, indem Sie sich auf die Toilette setzen oder auf Ihr Bett legen. Nun sollten Sie zehnmal hintereinander die Sprühkappe herunterdrücken, um so eine gleichmäßige Verteilung des Sprays in der Scheide zu gewährleisten.

Nach der Anwendung ist es ratsam, den Applikator abzuwischen und zwei- bis drei Sprühstöße abzugeben, um mögliche Reste der Flüssigkeit aus dem Applikator zu entfernen. Am besten halten Sie diesen dafür nach unten.

Auch vor der nächsten Anwendung sollten auf die gleiche Art und Weise einige Sprühstöße abgegeben werden.

Auch Männer sind nicht gefeit vor einer Infektion. Bei ihnen kann sich dies durch Juckreiz und Rötung der Eichel äußern. Vor allem aber können sie, auch ohne jegliche Symptome, über den Geschlechtsverkehr ungewollt zu einer immer wiederkehrenden Infektion der Partnerin sorgen. Um dies zu verhindern kann auch Ihr Partner mit in die Behandlung einbezogen werden. Sprühen Sie hierzu das Präparat – ohne Applikator, aber mit aufgesetzter Sprühkappe – auf das männliche Genital, bis es vollständig benetzt ist.

Was ist bei der Anwendung von octenisept® Vaginaltherapeutikum zu beachten?

Bei Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe des Mittels darf es nicht angewandt werden. Bitte lesen Sie vor Gebrauch die Packungsbeilage und erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt oder Apotheker.

Es ist generell ratsam, bei Beschwerden wie übermäßigem Ausfluss, Jucken und Brennen im Scheidenbereich zunächst einen Frauenarzt aufzusuchen.

Hier können Sie das octenisept® Vaginaltherapeutikum direkt kaufen...

Lesen Sie hier mehr zum Thema Scheideninfektion.

octenisept® kaufen

Apothekenfinder
octenisept® online kaufen
 

Finden Sie hier eine Apotheke in Ihrer Nähe oder bestellen Sie octenisept® direkt online. hier klicken... 

Ratgeber Wundheilung

Wundheilung mit octenisept®

Lästige Wunden des Alltags schnell und wirksam behandeln. Dazu gehören neben Schürfwunden auch Verbrennungen, Sonnenbrand, Insektenstiche oder chronische Wunden. mehr erfahren...

Schwangerschaft

octenisept® in der Schwangerschaft

octenisept® Vaginaltherapeutikum kann ab dem 4. Monat der Schwangerschaft uneingeschränkt angewendet werden. Jetzt kaufen...

Seit 25 Jahren auf Erfolgskurs

Bis heute ist octenisept® Marktführer in der Wunddesinfektion. Mehr zu dem bewährten Wirkstoff Octenidin erfahren Sie hier...

schülke

Besuchen Sie unsere Unternehmenswebsite: schuelke.com

 
 
Air Liquide
 
 

Ein Unternehmen der AirLiquide-Gruppe

 

Kontakt

+49 40 521 00-666
nfschlkcm

 

© 2016 Schülke & Mayr GmbH

Google+ aktivieren
Twitter aktivieren
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 

Fachliche Beratung durch Prof. Dr. med. Gerd Neumann (Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe)

Pflichttexte zu zugelassenen Arzneimitteln gem. § 4 HWG

octenisept® Wund-Desinfektion

Arzneilich wirksame Bestandteile : Octenidinhydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph. Eur.) Anwendungsgebiete: Zur wiederholten, zeitlich begrenzten unterstützenden antiseptischen Wundbehandlung. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Um möglichen Gewebeschädigungen vorzubeugen, darf das Präparat nicht unter Druck ins Gewebe eingebracht bzw. injiziert werden. Bei Wundkavitäten muss ein Abfluss jederzeit gewährleistet sein (z.B. Drainage, Lasche). octenisept® Wund-Desinfektion nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen.

octenisept®

Arzneilich wirksame Bestandteile : Octenidindihydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph.Eur.) - Anwendungsgebiete: Zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut vor diagnostischen und operativen Maßnahmen - im Ano-Genitalbereich von Vagina, Vulva, Glans penis, auch vor Katheterisierung der Harnblase -  in der Mundhöhle. Zur zeitlich begrenzten unterstützenden Therapie bei Pilzerkrankungen der Haut zwischen den Zehen sowie zur unterstützenden antiseptischen Wundbehandlung. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: octenisept® nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen.

Um möglichen Gewebeschädigungen vorzubeugen, darf das Präparat nicht unter Druck ins Gewebe eingebracht bzw. injiziert werden. Bei Wundkavitäten muss ein Abfluss jederzeit gewährleistet sein (z.B. Drainage, Lasche).

octenisept® Vaginaltherapeutikum

Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph.Eur.). - Anwendungsgebiete: Antiseptikum zur Behandlung von Vaginalinfektionen. Linderung der Symptomatik bei bakteriell bedingtem Juckreiz, Brennen und Ausfluss im Vaginalbereich. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: octenisept® Vaginaltherapeutikum nicht in größeren Mengen verschlucken oder in größeren Mengen in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!