octenicare® repair creme: Pflegt und schützt Ihre Haut

Bei epithelisierenden Wunden – wenn sich bereits eine zarte Hautschicht gebildet hat – ist octenicare® repair creme bestens geeignet, die Regeneration der Haut zu unterstützen. Prophylaktisch schützt octenicare® repair creme die Haut vor Feuchtigkeit, beispielsweise bei Inkontinenz – ein wahres Multitalent im Bereich skin care. 

Alle Vorteile von octenicare® repair creme  auf einen Blick: 

  • pflegt geschlossene (epithelisierende) Wunden
  • unterstützt die Regeneration der Haut 
  • schützt die Haut vor Feuchtigkeit und hemmt Geruchsbildung (zum Beispiel bei Inkontinenz)
  • ohne Parfum- und Farbstoffe
  • dermatologisch getestet
 
 

Wann ist octenicare® repair creme geeignet?

Die octenicare® repair creme eignet sich vor allem für zwei wichtige Bereiche:

  • Prophylaktisch schützt die Creme, empfindliche und gereizte Haut vor schädigenden äußeren Einflüssen. Vor allem für die Hautpflege bei Inkontinenz ist octenicare® repair creme geeignet. 
  • In der Epithelisierungsphase der Wundheilung – wenn die Wunde sich bereits geschlossen hat – sowie in der Regenerationsphase der Haut unterstützt octenicare® repair creme die Wundheilung und hält die Haut geschmeidig. Die Creme bewahrt außerdem die neu gebildete, empfindliche Haut vor äußeren Einflüssen,. Im Falle einer Verletzung kann die Qualität des Narbenbilds positiv beeinflusst werden. Auch bei der Tattoo-Pflege kann octenicare® repair creme eingesetzt werden.

Zusammengefasst: octenicare® repair creme ist der ideale Begleiter in der Epithelisierungs- und Regenerationsphase der Wundheilung. Und auch, wenn es darum geht, gereizte und empfindliche Haut zu pflegen und zu schützen, ist die Creme bestens geeignet. Zudem kann octenicare® repair creme gereizte Haut durch Inkontinenz vorbeugen. 

Wie wende ich octenicare® repair creme richtig an?

Tragen Sie octenicare® repair creme dünn auf die betroffene Hautstelle auf und massieren Sie die Creme sanft ein. Bei der Anwendung zur Wundheilung ist es wichtig, dass bereits eine Epithelisierung stattgefunden hat. Das erkennen Sie daran, dass sich bereits eine dünne, zarte Hautschicht über der Wunde gebildet hat.

Gerne können Sie octenicare® repair creme ein- bis dreimal am Tag verwenden. Achten Sie darauf, dass die Creme-Tube aus hygienischen Gründen nicht mit der Wunde oder anderen Oberflächen in Berührung kommt. 

Wie trägt octenicare® repair creme zur Hautpflege bei?

In der Prophylaxe kann octenicare® repair creme empfindliche Haut vor äußeren Einflüssen schützen und so dazu beitragen, dass gereizter Haut vorgebeugt wird. Das spielt beispielsweise bei Inkontinenz eine Rolle. 

Die Wundheilung selbst verläuft in drei Phasen. Die ersten beiden sind die Phase der frischen Verletzung und die der feuchten, noch offenen Wunde. In der dritten Phase, Epithelisierungsphase genannt, hat sich über der Wunde eine neue, zarte Hautschicht gebildet. Nun ist die Wunde geschlossen und im Gewebe der Haut finden Regenerations- und Umbauprozesse statt. In dieser letzten Phase der Wundheilung kann die octenicare® repair creme angewandt werden: Sie hält die Haut geschmeidig und schützt das empfindliche, neue Gewebe vor störenden äußeren Einflüssen. 

Hier sehen Sie die Phasen der Wundheilung im Überblick:

1. Phase der Wundheilung: Verletzung, frische offene Wunde

1. Phase: Verletzung, frische offene Wunde

 
 
2. Phase der Wundheilung: feuchte, noch offene Wunde

2. Phase: feuchte, noch offene Wunde

 
 
3. Phase der Wundheilung: geschlossene Wunde mit neuem Hautgewebe, Narbe, Einsatz von esemtan

3. Phase: geschlossene Wunde mit neuem Hautgewebe, Narbe

 
 

Die verschiedenen Inhaltsstoffe der octenicare® repair creme  haben sich bereits im Hautpflege-Bereich bewährt. So unterstützt Panthenol die Regeneration der Haut und hält sie geschmeidig und elastisch. Bisabolol gilt als hautberuhigend und Octenidin hemmt geruchsbildende Keime. Vaseline schützt vor äußeren Einflüssen und bewahrt die Haut gleichzeitig vor dem Austrocknen. 

Wie wende ich die octenicare® repair creme richtig an?

Bei Verdacht auf eine Unverträglichkeit oder Allergie gegenüber Inhaltsstoffen der Creme, sollten Sie das Produkt nicht verwenden. Bei akut auftretender Dermatitis sollte das Produkt ebenfalls nicht angewendet werden. 

Bitte lesen Sie vor der Anwendung stets die Hinweise auf der Verpackung

octenisept® kaufen

Apothekenfinder
octenisept® online kaufen
 

Finden Sie hier eine Apotheke in Ihrer Nähe oder bestellen Sie octenisept® direkt online. hier klicken...

Ratgeber Intimgesundheit

Intimgesundheit mit octenisept® Vaginaltherapeutikum

Vaginalinfektionen sind keine Seltenheit und oft sehr unangenehm. Mehr zu Ursachen und zur Behandlung mit dem octenisept® Vaginaltherapeutikum erfahren Sie hier...

Seit 25 Jahren auf Erfolgskurs

Bis heute ist octenisept® Marktführer in der Wunddesinfektion. Mehr zu den bewährten Produkten mit dem Wirkstoff Octenidin erfahren Sie hier....

schülke

Besuchen Sie unsere Unternehmenswebsite: schuelke.com

 
 
Air Liquide
 
 

Ein Unternehmen der
Air Liquide-Gruppe

 

Kontakt

+49 40 521 00-666
nfschlkcm

 

© 2016 Schülke & Mayr GmbH

Google+ aktivieren
Twitter aktivieren
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 

Pflichttexte zu zugelassenen Arzneimitteln gem. § 4 HWG

octenisept® Wund-Desinfektion

Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph. Eur.) Anwendungsgebiete: Zur wiederholten, zeitlich begrenzten
unterstützenden antiseptischen Wundbehandlung. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Um möglichen Gewebeschädigungen vorzubeugen, darf das Präparat nicht unter Druck ins Gewebe eingebracht bzw. injiziert werden. Bei Wundkavitäten muss ein Abfluss jederzeit gewährleistet sein (z.B. Drainage, Lasche). octenisept® Wund-Desinfektion nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen. Die Anwendung von octenisept® Wund-Desinfektion im Auge ist zu vermeiden. Bei
versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen.

octenisept®

Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph.Eur.) - Anwendungsgebiete: zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut vor diagnostischen und operativen Maßnahmen - im Ano-Genitalbereich von Vagina, Vulva, Glans penis, auch vor Katheterisierung der Harnblase - in der Mundhöhle. Zur zeitlich begrenzten unterstützenden Therapie bei Pilzerkrankungen der Haut zwischen den Zehen sowie zur unterstützenden antiseptischen Wundbehandlung. - Warnhinweise und
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
octenisept® nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen. Die Anwendung von octenisept® im Auge ist zu vermeiden. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen. Nach Spülung tiefer Wunden mittels Spritze wurde über das Auftreten von persistierenden Ödemen, Erythemen und auch Gewebsnekrosen berichtet, die z.T. eine chirurgische Revision erforderten.

Um Gewebeschädigungen zu vermeiden, darf das Präparat nicht mittels Spritze in die Tiefe des Gewebes eingebracht werden. Das Präparat ist nur zur oberflächlichen Anwendung bestimmt (Auftragen mittels Tupfer oder Aufsprühen).

octenisept® Vaginaltherapeutikum

Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph.Eur.). - Anwendungsgebiete: Antiseptikum zur Behandlung von
Vaginalinfektionen. Linderung der Symptomatik bei bakteriell bedingtem Juckreiz, Brennen und Ausfluss im Vaginalbereich. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: octenisept® Vaginaltherapeutikum nicht in größeren Mengen verschlucken oder in größeren Mengen in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen. Die Anwendung von octenisept® Vaginaltherapeutikum im Auge ist zu vermeiden. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!