octenisept®: Das wässrige Wund- und Schleimhautantiseptikum

Das Wund- und Schleimhautantiseptikum octenisept® desinfiziert akute, aber auch chronische Wunden und verhindert so Infektionen.

Alle Vorteile von octenisept® auf einen Blick:

  • breites Wirkspektrum
  • gute Haut- und Schleimhautverträglichkeit
  • schneller Wirkungseintritt ab einer Minute
  • brennt nicht
  • für Kinder und Säuglinge geeignet*
  • sichere Anwendung in der Schwangerschaft (ab dem 4. Monat)**
  • färbt nicht ab 
 

Was ist ein Antiseptikum?

Antiseptika sind unspezifische antimikrobielle Substanzen, die in der Medizin zum Einsatz kommen, um eine Wunde zu desinfizieren. Dies ist zwingend nötig, da bei offenen Verletzungen immer die Gefahr besteht, dass Krankheitserreger wie Bakterien oder Viren ins Gewebe eindringen. Diese Erreger können Entzündungen sowie lebensbedrohliche Blutvergiftungen verursachen. Antiseptika, wie octenisept®, töten Erreger zuverlässig ab, bevor sie sich ausbreiten. Durch die gut verträgliche Formulierung greift die Desinfektionslösung das verletzte Gewebe nicht an.

  • Behandlung von Wunden: Antiseptische Behandlung von akuten, chronischen und chirurgischen Wunden sowie Verbrennungen.
  • Behandlung von Schleimhaut: Antiseptische Behandlung im Intimbereich oder bei Wunden im Mund.

octenisept® ist wirksam gegen Bakterien, Pilze, Hefen und bestimmte Viren (zum Beispiel Herpes-Viren).

Wie wende ich das Antiseptikum richtig an?

Die Haut- oder Schleimhautwunde sollte gleichmäßig mit octenisept® benetzt werden. Es gibt verschiedene Methoden, wie das Antiseptikum aufgetragen werden kann. Auf Schleimhaut, beispielsweise im Mundbereich, empfiehlt es sich, auf die Tupfermethode zurückzugreifen: Hierfür können Sie einen Tupfer mit octenisept® tränken und die betroffene Stelle damit abreiben. Leicht zugängliche Wunden auf der Haut können mit octenisept® Wund-Desinfektion besprüht werden. Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie geeignete Anwendung.

Was ist bei der Anwendung von octenisept® zu beachten?

octenisept® darf nicht mit anderen Produkten gemischt werden. Zudem darf das Produkt nicht unter Druck ins Gewebe eingebracht werden. Das heißt, die Anwendung mit Hilfe einer Spritze oder ähnlichen Applikationshilfen hat zu unterbleiben. Im Anschluss an die Behandlung können Sie die Wunde äußerlich mit einem Pflaster oder Verband schützen, jedoch sollte das Antiseptikum zuvor vollständig getrocknet sein. Bei Allergien oder Allergieverdacht auf einen der Inhaltsstoffe sollte octenisept® nicht angewandt werden.

Bitte lesen Sie vor Gebrauch stets die Packungsbeilage.

Hier können Sie octenisept® direkt kaufen...


* Bitte beachten Sie die Packungsbeilage.

** Briese et al. (2010): Efficacy and tolerability of a local acting antiseptic agent in the treatment of vaginal dysbiosi during pregnancy; in Arch Gynecol Obste

octenisept® kaufen

Apothekenfinder
octenisept® online kaufen
 

Finden Sie hier eine Apotheke in Ihrer Nähe oder bestellen Sie octenisept® direkt online. hier klicken...

Ratgeber Intimgesundheit

Intimgesundheit mit octenisept® Vaginaltherapeutikum

Vaginalinfektionen sind keine Seltenheit und oft sehr unangenehm. Mehr zu Ursachen und zur Behandlung mit dem octenisept® Vaginaltherapeutikum erfahren Sie hier...

Seit 25 Jahren auf Erfolgskurs

Bis heute ist octenisept® Marktführer in der Wunddesinfektion. Mehr zu den bewährten Produkten mit dem Wirkstoff Octenidin erfahren Sie hier....

schülke

Besuchen Sie unsere Unternehmenswebsite: schuelke.com

 
 
Air Liquide
 
 

Ein Unternehmen der
Air Liquide-Gruppe

 

Kontakt

+49 40 521 00-666
nfschlkcm

 

© 2016 Schülke & Mayr GmbH

Google+ aktivieren
Twitter aktivieren
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 

Pflichttexte zu zugelassenen Arzneimitteln gem. § 4 HWG

octenisept® Wund-Desinfektion

Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph. Eur.) Anwendungsgebiete: Zur wiederholten, zeitlich begrenzten
unterstützenden antiseptischen Wundbehandlung. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Um möglichen Gewebeschädigungen vorzubeugen, darf das Präparat nicht unter Druck ins Gewebe eingebracht bzw. injiziert werden. Bei Wundkavitäten muss ein Abfluss jederzeit gewährleistet sein (z.B. Drainage, Lasche). octenisept® Wund-Desinfektion nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen. Die Anwendung von octenisept® Wund-Desinfektion im Auge ist zu vermeiden. Bei
versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen.

octenisept®

Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph.Eur.) - Anwendungsgebiete: zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut vor diagnostischen und operativen Maßnahmen - im Ano-Genitalbereich von Vagina, Vulva, Glans penis, auch vor Katheterisierung der Harnblase - in der Mundhöhle. Zur zeitlich begrenzten unterstützenden Therapie bei Pilzerkrankungen der Haut zwischen den Zehen sowie zur unterstützenden antiseptischen Wundbehandlung. - Warnhinweise und
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
octenisept® nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen. Die Anwendung von octenisept® im Auge ist zu vermeiden. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen. Nach Spülung tiefer Wunden mittels Spritze wurde über das Auftreten von persistierenden Ödemen, Erythemen und auch Gewebsnekrosen berichtet, die z.T. eine chirurgische Revision erforderten.

Um Gewebeschädigungen zu vermeiden, darf das Präparat nicht mittels Spritze in die Tiefe des Gewebes eingebracht werden. Das Präparat ist nur zur oberflächlichen Anwendung bestimmt (Auftragen mittels Tupfer oder Aufsprühen).

octenisept® Vaginaltherapeutikum

Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid, Phenoxyethanol (Ph.Eur.). - Anwendungsgebiete: Antiseptikum zur Behandlung von
Vaginalinfektionen. Linderung der Symptomatik bei bakteriell bedingtem Juckreiz, Brennen und Ausfluss im Vaginalbereich. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: octenisept® Vaginaltherapeutikum nicht in größeren Mengen verschlucken oder in größeren Mengen in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen. Die Anwendung von octenisept® Vaginaltherapeutikum im Auge ist zu vermeiden. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!